Brief an mein 16. jähriges Ich!

Meinen allerersten Blogeintrag verfasse ich in Form eines Briefes; eines Briefes an mein 16. jähriges Ich!

Wie ich auf die Idee komme, fragt ihr euch? Das ist recht schnell erklärt. In einem der diversen ärztlichen Wartezimmern, in denen ich immer wieder einen Teil meiner Zeit verbringe, blättere ich zwecks Zeitvertreibs hin und wieder gerne in den dort ausgelegten Zeitschriften. Ich weiß jetzt gar nicht mal mehr wann und wo das war oder in welcher Zeitschrift, aber in einem Artikel fand ich Briefe von Prominenten an ihr jüngeres Ich verfasst. Sie zu lesen, fand ich stellenweise recht spannend und warf die Frage auf, wie würde der Brief aussehen, den ich an mein 16. Jähriges Ich schreiben würde? Eines Ichs, dass in dem Alter vermutlich recht Beratungsresistent war und im Rückblick auch sehr unglücklich. Und vor allem, wenn die grundsätzlichen Konstanten des Lebens nicht verändert werden können, einfach weil sie unwiederbringlich zu einem gehören?

 

Wie würde euer Brief an ein jüngeres Ich aussehen?

 

Liebe Nicole,

 

du kennst mich nicht und doch bist du mir sehr vertraut!

Du fragst dich sicherlich, was meine Zeilen an dich bedeuten mögen. Ich möchte dir ein wenig Mut schenken und vielleicht den einen oder anderen Rat mit auf deinen weiteren Lebensweg geben.

 

Hab Vertrauen in deine Fähigkeiten. Du bist alles andere als dumm oder auf den Mund gefallen, wie dich manch einer glauben machen möchte. Lerne möglichst früh zu dir zu stehen und deiner Intuition zu vertrauen -  wenn du deiner Intuition nur mehr vertraust, wirst du dir in deiner Zukunft manchen Kummer ersparen. Lerne dich früh abzugrenzen und nimm nicht immer alles zu persönlich, du Sensibelchen.

Vertritt deine Meinung selbstbewusster - denn deine Stimme zählt und hat Gewicht.

 

Sei in der Liebe kritischer -  lass dir nicht zu viel von einem Mann erzählen und vor allem nicht von dem Einen - du bist klüger als manch einer und wirst bei ihnen doch nicht das finden, was du hoffst zu finden - die Liebe! Aber keine Angst - die Liebe, wenn auch in anderer Form als du dir derzeit erträumst, wird dir reich geschenkt werden.

 

Du bringst ein großes Talent mit für dein Leben - das Annehmen von nicht änderbaren Lebenssituationen, kritischem Sachverstand und einem großen Päckchen Lebensmut und Lebensweisheit. Dir werden wunderbare Menschen begegnen, die dir immer wieder zur Seite stehen werden. Nimm dieses Geschenk an ohne zu hinterfragen! Du wirst meistens genug zurückgeben - auf deine Art!

 

Wenn ich dir einen weiteren Rat mitgeben dürfte, weil du derzeit ja noch so gar nicht weißt, was du beruflich machen möchtest: Werde Therapeutin! Das lässt sich im zweiten Bildungsweg durchaus ohne Studium bewerkstelligen - du wärst eine wunderbare Therapeutin für behinderte Kinder oder für Menschen, die eine unterstützende Hand in ihrem Leben benötigen - glaub mir! Mach das bald - warte nicht zu lange damit…

 

Verlerne nicht das Träumen - verliere nicht deine Talente aus den Augen, auch nicht in einer Zeit, in der scheinbar keine Zeit für diese ist.

Träume sind Hoffnungen - beides wirst du brauchen - für dich und deinen wunderbaren Sohn, der dir geboren wird (Ja ich weiß, du wolltest nie Kinder bekommen) - schenke ihm den von dir angedachten Namen Paul, der würde so gut zu ihm passen!

 

Mach die Fehler die du machen musst, einfach weil sie nötig sind…

 

Und etwas ganz wichtiges zum Abschluss: Mädel, es mag jetzt vielleicht nicht deine Zeit sein, aber schau mal in den Spiegel - du bist hübsch, so wirklich richtig hübsch und so mancher Mann wird sich nach dir nicht nur seinen Kopf verdrehen.

 

Also glaub an dich und mach´s gut - fühl´ dich innig umarmt mein Liebes, wir werden uns sehen!

Dein Frollein Wunderfein

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kathrin (Montag, 03 Juni 2013 21:12)

    Liebe Nicole, wie bisher alles gelesene von dir wieder wunderschön geschrieben. Leider habe ich das Talent nicht, sonst würde ich auch einen Brief schreiben, denn 16 zu sein war wirklich spannend und sehr anstrengend.
    Liebe Grüsse Kathrin ( die zur Leseratte mutiert )

  • #2

    das Frollein (Dienstag, 04 Juni 2013 15:55)

    ...du bist mir die liebste Leseratte Kathrin!!!