Wunsch am Horizont e.V. - Wir erfüllen unheilbar Erkrankten letzte Träume...

Sich noch einmal im Panorama der Alpen verlieren, ein letztes Mal das Meer schmecken oder die Heimat bei einer Ballonfahrt von oben bestaunen: Kein Traum gleicht dem anderen. Auch nicht, wenn es der letzte ist. Dieser eine verbliebene Wunsch liegt uns Ehrenamtlichen rund um Vereinsgründerin Barbara Amrhein-Krug am Herzen. Der eine letzte Wunsch unheilbar erkrankter Mitmenschen. Und so haben wir ein gemeinsames Ziel: Schwerstkranke ihre letzten Träume erleben zu lassen – so individuell diese auch sein mögen.

 

Eine Reise in die Berge oder ans Meer, ein letzter Kaffeeklatsch mit den Freunden, ein Tag im Rosenpark samt Picknick, ein Essen im Lieblingsrestaurant oder ein letzter Besuch im Elternhaus – selbst einen Tauchgang mit einem weißen Hai haben wir bereits ermöglicht.

 

Oft wird der letzte Wunsch jedoch nicht ausgesprochen – aufgrund fehlenden Mutes, finanzieller oder organisatorischer Gründe. Wir möchten allerdings, dass jeder erfüllt gehen kann. Menschen, die unheilbar erkrankt sind, fragen sich, wo noch eine innere Sehnsucht brennt – davon sind wir überzeugt. Unser Ansporn ist es, Menschen zu unterstützen, damit sie glücklich und zufrieden leben und auch sterben können. Ohne Wertung tun wir alles dafür, dass auf dem Weg zum Horizont Unerledigtes erfüllt wird – auch wenn wir uns sicher sind: Hinter dem Horizont geht’s weiter!

 



Über das wertvolle Engagement des Vereins Wunsch am Horizont e.V. könnt ihr euch über den beigefügten Link informieren.


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Prinzessin uffm Bersch (Mittwoch, 31 Januar 2018 14:50)

    Als Brustkrebspatientin und ehrenamtliche Hospizbegleiterin, sind mir in den vergangenen Jahren viele Menschen begegnet, denen durch eine unheilbare Erkrankung Stück für Stück ihrer Fähigkeiten, sowie ein Lebensziel nach dem anderen genommen wurde. Viele von ihnen haben für sich eine persönliche Bucket List erstellt von Erlebnissen oder Lebenswünschen, die noch in diesem Leben erfüllt sein möchten. Ein letztes Mal das Meer sehen. Einen Frühling erleben. Hochzeit halten. Einen geliebten Mensch treffen. Eine alte Heimat besuchen. Eine Heißluftballonfahrt. Eine Reise mit der Familie ins Disney Land Paris. Ein Pferd streicheln...

    So unterschiedliche Wünsche. Und hinter jedem Wunsch, steht eine Lebensgeschichte...

    Manche dieser Wünsche lassen sich mit keinem Geld der Welt erfüllen. Manchmal braucht es finanzielle Mittel oder jemanden, der sich um oganisatorisches kümmert, weil ein kranker und sterbender Mensch zum Beispiel nicht mehr die Möglichkeit hat, ohne umfassende Unterstützung das Haus zu verlassen.

    Zum Glück gibt es Wunscherfüller. Manchmal finden sie sich in der Familie und dem Freundeskreis. Oder aber wie in den Wunscherfüllern des Vereins Wunsch am Horizont e.V. aus Schöllkrippen. Einem Verein, der sich liebevoll und mit viel Herzblut dafür einsetzt, Wünsche unheilbar erkrankter Menschen zu erfüllen.

    Vielleicht auch einen für dich oder einem geliebten Herzensmenschen, der nur zu gerne einen besonderen Wunsch in sich trägt? Wenn dem so ist, dann nehmt bitte Kontakt zu Wunsch am Horizont e.V. auf!

  • #2

    Jaqueline Fischer (Dienstag, 21 Juli 2020 23:53)

    Hallo liebes Team,
    meine sehr gute 32 Jährige Freundin ist vor über einem Jahr an Brustkrebs erkrankt. Nun dachten wir sie hätte es geschafft aber leider hat ihr Krebs die Zeit genutzt um sich zu verbreiten. Nun sieht es nicht gut aus. Sie hat ein hartes und stark geprägtes Leben hinter sich und hat daher auch keine eigenen Familie. Aber kurz vor dem ersten Krebs Befund traf sie den Mann ihres Lebens, der die ganze Zeit für sie da ist. Nun man sagt ja auch immer, so wie auch in schlechten Zeit. Ich würde ihr gerne mit euch noch die guten Zeiten ermöglichen und ihr ihren Herzenstraum von einer Mitteralterlichen Hochzeit erfüllen. Könnt ihr mir Helfen? Können wir zusammen ihr irgendwie dieses Traum erfüllen oder greifbarer machen?

  • #3

    Prinzessin uffm Bersch (Mittwoch, 22 Juli 2020 19:10)

    Liebe Jaqueline,

    bitte sei so lieb, da ich dem Verein "nur" die Möglichkeit der Vernetzung geboten habe, und setze dich bitte direkt mit dem Verein in Kontakt. Der Link zur Homepage ist direkt im Artikel hinterlegt.

    Alles, alles Liebe für deine Freundin und mit ihr, ihren liebsten Herzmenschen.
    Ich freu mich sehr, dass du dich so sehr kümmerst <3