Hoffnung für Frauen mit metastasiertem TNBC

Für Frauen mit einem metastasierten, lokal fortgeschrittenem (somit inoperablem) triple-negativem Brustkrebs, ist seit August 2019 der Wirkstoff Atezolizumab als Krebsimmuntherapie zur Erstlinien-Therapie zugelassen. Dies bedeutet für Frauen mit einer metastasierten TNBC Situation, eine vielversprechende Therapiemöglichkeit, die sich positiv auf ihr Langzeitüberleben auswirken kann.

 

Atezolizumab ist ein monoklonaler Antikörper, der nicht direkt die Krebszelle angreift, sondern unterstützt das körpereigene Immunsystem. Das Medikament Tecentriq wird in Kombination mit einer Chemotherapie gegeben. Etwa 40 % der in Frage kommenden Frauen mit einem tn-Tumor, profitieren von der Kombinationstherapie. Dazu muss das Biopsiegewebe nicht nur auf den Tumorzellen auf den Checkpoint-Hemmer PD-L1 getestet werden, sondern auch die umliegenden Immunzellen der Tumorzellen.

 

Unser Immunsystem ist neben der Abwehr von Krankheitserregern auch für krankhaft veränderte Zellen zuständig. Diese werden normalerweise von unserem Immunsystem erkannt und beseitigt. Einige Krebszellen verfügen jedoch über die Eigenschaft unsere Abwehrzellen zu deaktivieren. Dadurch werden Krebszellen von unseren Abwehrzellen nicht mehr als Bedrohung erkannt und teilen sich ungestört. Der Wirkstoff Atezolizumab kann die Abwehrzellen wieder reaktivieren und diese können ihre Aufgabe wieder übernehmen.

 

Weitere Informationen zur Krebsimmuntherapie mit Tecentriq als Patientin, findet ihr nach einer Registrierung auf Mein-Immuntherapie-Lotse.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0